Allgemeines zum Computer Netzwerk

Unsere Kunden sind mittelständische Handwerksbetriebe und Dienstleister.
Sie sind zu groß, um auf den Einsatz der EDV zu verzichten, aber zu klein, um eigene EDV- Mitarbeiter zu beschäftigen.

Aber unabhängig von Ihrer Größe tritt die Notwendigkeit, sich mit dem Thema Netzwerke zu beschäftigen schon ab dem ersten Arbeitsplatz auf.
Unter die Kategorie Netzwerke fällt heute mehr als die allseits bekannte Vernetzung mehrerer Arbeitsplätze durch eine LAN- Verbindung, so dass wir folgende Verbindungen in Betracht ziehen müssen:

  • LAN- Verbindung (Local Area Network) mit einer max. Ausdehnung von ca. 500 m, ausgeführt als Kupferleitung Twisted Pair CAT 5 mit einer max. Übertragungsrate von 1000 Mbit/s. Zwar sind höhere Übertragungsraten möglich, aber für die angedachte Aufgabe in der Kosten- Nutzen- Analyse unwirtschaftlich.
    Über den LAN verbinden wir die Arbeitsplätze mit dem Server und dem Router zum Internet.
  • WLAN- Verbindung (Wireless LAN) als Funkverbindung zu mobilen Geräten im Bereich der Geschäftsräume, mit einer Übertagungsrate (Geräteabhängig von ca. 85 MBit/s). Über den WLAN verbinden wir Laptops, Netbooks, Tablet- Computer oder Smartphones mit dem Firmennetzwerk.
  • VPN- Verbindung (Virtual Private Network) ermöglicht einen sicheren Fernzugriff über das Internet auf Ihr Firmennetzwerk. Durch VPNs können Sie auch dann auf Ihren Büro- oder Home Office-Rechner zugreifen, wenn Sie unterwegs sind (beispielsweise auf Kunden- oder Messebesuch). Ganz genauso, als ob Sie sich direkt im LAN Ihres Büros befinden würden.
  • Arbeiten in der Cloud bedeutet, dass Dokumente an Drittanbieter wie Microsoft, Google, Strato und andere ausgelagert werden. Microsoft Ofice 2010 bietet hierzu die Option, Office 2013 betrachtet dies bereits als Standard.
  • Datensicherung in der Cloud sorgt dafür, dass Ihre Server- Daten zeitgesteuert auf einen Speicherplatz von Drittanbietern oder ggf. auf unseren Firmenserver überspielt werden.